Gelobt sei Jesus Christus!

Herzlich Willkommen im Pastoralen Raum im Herzen Mecklenburgs.

Wir im Pastoralen Raum Bützow – Güstrow – Matgendorf – Teterow wollen als Jünger Jesu Christi seine Frohe Botschaft neu für uns entdecken. Engagiert in der Liebe zu Gott und unseren Nächsten wollen wir Sie mitnehmen, Altbewährtes zu pflegen und Neues zu wagen.
​Wir machen uns auf den Weg und wissen uns dabei:

Den Menschen zugewandt

Ob vor kurzem zugezogen oder alteingesessen – jeder ist willkommen mit uns Gemeinde neu zu denken!

Jesuskind

Verwurzelt in Christus

Die Begegnung mit Jesus dem Christus trägt durch ein ganzes Leben! Entdecken Sie die Zeichen des Heils neu.

Gesendet in die Welt

Entdecken Sie Vielfalt! Orte kirchlichen Lebens –
Inmitten der Welt Christus bezeugen.

Die nächsten Gottesdienste:

Pfarrei St. Antonius Bützow

Sonntag, 10.11.19, 32. Sonntag im Jahreskreis

08.00 Uhr Hl. Messe / Schwaan
09.00 Uhr Hl. Messe / Bützow

Montag, 11.11.19, Hl. Martin

17.00 Uhr St. Martinsfest / Bützow und Schwaan

Ökumenische Friedensdekade

Bützow: 11. – 15.11. / 18.11 und 19.11. jeweils um 19.00 Uhr Friedensgebet in der Stiftskirche

Sternberg: 11. – 15.11. / 18.11 und 19.11. jeweils um 18.00 Uhr und 16.11. um 12.00 Uhr Friedensgebet in der Stadtkirche

Dienstag, 12.11.19, Hl. Josaphat

10.00 Uhr Hl. Messe / Brüel

Mittwoch, 13.11.19

09.00 Uhr Wortgottesfeier / Bützow

Donnerstag, 14.11.19

09.00 Uhr Rosenkranzgebet / Schwaan

Freitag, 15.11.19, Hl. Albert der Große

18.30 Uhr Festhochamt zum Kirchweihfest / Schwaan

Samstag, 16.11.19, Hl. Margareta

12.00 Uhr Friedensgebet / Stadtkirche Sternberg

Sonntag, 17.11.19, 33. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr Hl. Messe / Bützow

Pfarrei Mariä Himmelfahrt Güstrow

Sonntag, 10.11.19, 32. Sonntag im Jahreskreis

10.00 Uhr Wortgottesfeier / Krakow
11.00 Uhr Hochamt / Güstrow

Montag, 11.11.19, Hl. Martin

10.00 Uhr Hl. Messe / Seniorenheim Magdalenenluster Weg 7 Güstrow
16.30 Martinsfeier mit Umzug / Pfarrkirche Markt Güstrow

Dienstag, 12.11.19, Hl. Josaphat

08.30 Uhr Hl. Messe / Güstrow

Donnerstag, 14.11.19

09.00 Uhr Hl. Messe / Güstrow

Freitag, 15.11.19, Hl. Albert der Große

09.00 Uhr Hl. Messe / Krakow

Samstag, 16.11.19, Hl. Margareta

17.00 Uhr Beichtgelegenheit, 18.00 Uhr Hl. Messe / Güstrow

Sonntag, 17.11.19, 33. Sonntag im Jahreskreis

10.00 Uhr Hl. Messe / Krakow
11.00 Uhr Hochamt / Güstrow

Pfarrei Hl. Familie Matgendorf

Sonntag, 10.11.19, 32. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr Hl. Messe / Matgendorf
10.00 Uhr Hl. Messe / Laage

Montag, 11.11.19, Hl. Martin

17.00 Uhr St. Martinsfest / Schwetzin

Donnerstag, 14.11.19

09.00 Uhr Hl. Messe / Schwetzin

Freitag, 15.11.19, Hl. Albert der Große

9.00 Uhr Hl. Messe / Laage

Sonntag, 17.11.19, 33. Sonntag im Jahreskreis

09.00 Uhr Hl. Messe / Matgendorf
10.00 Uhr Hl. Messe / Laage

Pfarrei St. Petrus Teterow

Sonntag, 10.11.19, 32. Sonntag im Jahreskreis

10.45 Uhr Hl. Messe / Teterow

Montag, 11.11.19, Hl. Martin

17.00 Uhr St. Martinsfest anschl. Laternenumzug zur evang. Kirche / Teterow

Dienstag, 12.11.19, Hl. Josaphat

09.00 Uhr Hl. Messe / Dargun

Freitag, 15.11.19, Hl. Albert der Große

08.30 Rosenkranzgebet, 9.00 Uhr Hl. Messe / Teterow

Samstag, 16.11.19, Hl. Margareta

17.00 Uhr Hl. Messe / Neukalen
19.00 Uhr Dargun: ökum. Gottesdienst ab Freikirche Dargun: 30 Jahre Mauerfall

Sonntag, 17.11.19, 33. Sonntag im Jahreskreis

08.30 Uhr Hl. Messe / Raden
10.00 Uhr Wortgottesdienst / Dargun
10.45 Uhr Hl. Messe / Teterow

PASTORALKONZEPT

Sie sind gefragt!
Die zweite Phase beginnt im Juli 2019

Liebe Gemeindemitglieder,liebe Schwestern und Brüder,

der Prozess der Pastoralen Entwicklung unserer Gemeinden ist in eine weitere Phase eingetreten.
Bei seiner letzten Sitzung vor den Sommerferien hat der gemeinsame Ausschuss beschlossen, acht Arbeitsgruppen einzusetzen, in denen geklärt werden soll, wie das kirchliche Leben in unserem Pastoralen Raum künftig aussehen soll. Diese verschiedenen Ergebnisse werden dann in das Pastoralkonzept einfließen.
Über die anstehenden Aufgaben möchten wir Sie informieren. Und wir bitten Sie um Ihre Mithilfe und Mitarbeit in einer der Arbeitsgruppen. Das ist wichtig, damit verschiedene Perspektiven und Ideen in die künftige Arbeit unserer Gemeinden eingebracht werden können. Ausdrücklich laden wir alle Gemeindemitglieder und Interessierten ein, die Zukunft der Kirche in unseren Gemeinden mitzugestalten.
Für die Erstellung des Pastoralkonzeptes gibt es einen zeitlichen Rahmen. Nach den Sommerferien 2019 beginnt die Gruppenphase. Bis spätestens Januar 2020 sollen dort die Beratungen und Ergebnisse zusammengetragen werden. Im Februar 2020 wird im Rahmen eines gemeinsamen Tages der Gremien das bisher Erarbeitete vorgestellt. Mitglieder aus dem Gemeinsamen Ausschuss, aus den pfarrlichen Gremien und aus der Pastoralen Dienststelle des Erzbistums haben dann die Möglichkeit, ihre Meinungen zu äußern. Anschließend werden die Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen mit den Rückmeldungen in eine Redaktionsgruppe gegeben, die bis zum Mai 2020 einen ersten Entwurf für das Pastoralkonzept vorlegen soll. Auch dann wird es wieder die Möglichkeit geben, sich zu äußern. Vor den Sommerferien 2020 wird der Gemeinsame Ausschuss das Pastoralkonzept verabschieden und dem Erzbischof zur Genehmigung vorlegen.

Pfr. Tobias Sellenschlo
Gesine Fox
Leitung der Entwicklung

Eine Übersicht über die einzelnen Arbeitsgruppen und ihre jeweiligen Ansprechpartner/Innen finden sie hier.

Lasst euch als lebendige Steine zu einem geistigen Haus aufbauen.

Neue Gottesdienstordnung ab Juni 2019
Weltmissionsmonat Oktober
Teterow: Veranstaltungen im Bischof-Theissing-Haus, Oktober bis Dezember 2019
St. Martinsumzüge 11. November 2019
Gemeindeabend Güstrow: “ Männleinmalen – Vom Leben gezeichnet “ 12. November 2019
Güstrow: “piekfein“ Clubkonzert mit ihren Liedern 15. November 2019
Ökumenische Friedensdekade Bützow November 2019
Rückblick: Bistumstag vom 9. November
Neue Gottesdienstordnung ab Juni 2019
Liebe Gemeindemitglieder, liebe Schwestern und Brüder,

in den letzten Monaten haben Sie unterschiedlich erfahren, dass die Zahl der Priester in unseren Gemeinden zurückgegangen ist und die bisher vertraute Gottesdienstordnung und durch große Unterstützung von Priestern im Ruhestand und aus der Nachbarschaft und zum Teil durch Wortgottesdienste beibehalten werden konnte.

In den letzten drei Jahren hat sich die Zahl der Priester, die in unseren vier Pfarreien im aktiven Dienst sind auf drei reduziert. Diesem Umstand wollen wir durch eine neue Gottesdienstordnung für den Pastoralen Raum Rechnung tragen. Nach dem Kirchenrecht ist es einem Priester am Sonntag (einschließlich der Vorabendmesse) gestattet, zwei Messen zu feiern, am Sonntag im Ausnahmefall drei. Diese Regelung ist keine Willkür sondern sie soll auch den Priestern ermöglichen, die Messe, der sie vorstehen, geistlich zu vollziehen. Das kommt auch den Gemeinden zu Gute.

Unsere Ordnung sieht – wie es auch bisher üblich war – den Ausnahmefall als Regelfall an. Bei drei Priestern im Pastoralen Raum können also insgesamt neuen heilige Messen in unseren Kirchen gefeiert werden. Nach den ersten Überlegungen im Team und mit den Gremien haben sich vier Grundoptionen herausgebildet, um die herum sich die neue Ordnung entwickelt hat

    1. an den Pfarrstandorten soll an jedem Sonntag zu einer gleichbleibenden Zeit die Heilige Messe gefeiert werden.
    2. an den Filialstandorten soll eine möglichst große Zahl an hl. Messen gefeiert werden. Wo sich eine Gemeinde vor Ort häufiger zum Gebet versammeln möchte, ist dies in der Fülle unterschiedlicher Formen (Andachten, Vesper, Wortgottesdienst) möglich.
    3. Die bisherige Zuordnung ein Priester tut Dienst in den Kirchen einer Pfarrei ist nicht mehr möglich.
    4. Wenn mehr Priester zur Verfügung stehen oder zu bestimmten Feiertagen können auch weitere Messen gefeiert werden.

Es war dann schnell deutlich, dass bei diesen Veränderungen an vielen Orten die bisherigen Zeiten der Gottesdienste verändert werden müssen. Deshalb haben wir in den letzten Monaten an verschiedenen Stellen gesprochen, uns umgehört und Meinungen eingeholt.

Natürlich konnten wir nicht alle Wünsche erfüllen, die geäußert wurden. Und auch eine Beschlussfassung durch die Gremien über die neuen Zeiten war in einem komplexen System wie unserem Pastoralen Raum nicht möglich.

Die Feier der Eucharistie soll nach den Worten des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-1965) Quelle und Höhepunkt des ganzen kirchlichen Lebens sein. Daran müssen wir alle gemeinsam als Geistliche und Gemeindemitglieder mitwirken.

Wegen der Feiertage ist das neue System nicht immer ersichtlich. Es braucht gewiss eine Zeit, bis wir uns alle an die neuen Zeiten gewöhnt haben. Bitte beachten Sie auch die wöchentlichen Vermeldungen, da es auch in Zukunft immer kleine Veränderungen geben kann.

Hier finden Sie die Übersicht zu Neuen Gottesdienstordnung.

Im Namen des Pastoralteams grüßt Sie
Ihr Pfarrer Tobias Sellenschlo

Weltmissionsmonat Oktober

Missio feiert im Oktober in Deutschland den Monat der Weltmission, die große,
weltweite Solidaritätsaktion der Katholischen Kirche mit den Menschen in Afrika, Asien und Ozeanien.

Die Aktion wird am Sonntag, dem 06. Oktober in Münster bundesweit eröffnet
und endet mit dem Sonntag der Weltmission am 27. Oktober 2019.

In diesem Jahr steht Nordostindien im Fokus und das Motto lautet: “Wir sind Botschafter an Christi statt” (2 Kor 5,20)
Es greift einen Impuls von Papst Franziskus auf, der den Oktober als außerordentlichen Monat der Weltmission unter das Thema “Getauft und gesandt” gestellt hat.

Weitere Infos unter : www.missio-hilft.de

Teterow: Veranstaltungen im Bischof-Theissing-Haus, Oktober bis Dezember 2019

Lange Filmnacht

Ihr mögt H. P. (dessen Namen wir urheberrechtlich nicht nennen dürfen)? Dann ist unsere Lange Zauberhafte Filmnacht genau das richtige. Wir werden gemeinsam einige Rezepte zubereiten, die ihr aus Büchern und Filmen kennt und dann die Nacht damit verbringen die ersten drei bis vier Filme anzuschauen.

Ort: Bischof-Theissing-Haus | Teterow

Zeit: 31.10.-01.11.2019

Teilnahmebetrag: für die Übernachtung 15 Euro

Kreatage im Advent

Der Advent beginnt und Weihnachten steht vor der Tür. Stressfrei die ersten Geschenke basteln und kreieren, dabei Gemeinschaft im Beten, Singen und Innehalten erfahren.

Ort: Bischof-Theissing-Haus | Teterow

Zeit: 29.11.-01.12.2019 (Fr-So)

Teilnahmebetrag: 40 Euro (enthalten 10 Euro Materialbeitrag)

Tanzkurs mit Abschlussball

Eins – zwei – tipp, eins – zwei – tipp. Erkannt? Auch in diesem Jahr wollen wir wieder am Samstababend die große Tanzgala des Jahres im BTH starten. Da heißt es tagsüber noch neue Schritte lernen, alte Erinnerungen auffrischen. Dabei wird uns der erfahrene Tanzlehrer Stumper zur Seite stehen.

Ort: Bischof-Theissing-Haus | Teterow

Zeit: 22.-24.11.2019

Teilnahmebetrag: 45 Euro

St. Martinsumzüge 11. November 2019

11. November 2019

Wer kennt sie nicht, die Legende vom Heiligen Martin von Tours. Der Soldat, der seinen Mantel mit einem armen Bettler teilte.
Der Martin, der nicht getauft war und doch ganz und gar wie ein Christ lebte. Der Martin, dem Jesus im Traum begegnet war und der daraufhin die Armee verließ und Bischof wurde.

In unserem Pastoralen Raum gibt es an vielen Orten Umzüge am 11. November.

In Güstrow beginnt die diesjährige Martinsfeier um 16.30 Uhr in der Pfarrkirche.

Der gemeinsame Umzug führt danach zur katholischen Kirche.
Ende wird hier gegen 18.30 Uhr sein.

Wie jedes Jahr werden wir auch diesmal wieder ganz im Sinne von St. Martin miteinander “Gänse und Hörnchen” teilen, uns gemeinsam am Feuer und an heißen Getränken wärmen.

Weitere Umzüge sind unter anderem in Schwaan und Schwetzin. Bitte beachte Sie die Vermeldungen der einzelnen Pfarreien.

Gemeindeabend Güstrow: “ Männleinmalen – Vom Leben gezeichnet “ 12. November 2019

Dienstag, 12. November 2019, 19.00 Uhr, Grüne Straße 23-25

Thema : “Männleinmalen – Vom Leben gezeichnet”
Ein unterhaltsam anregender Abend über Tusche, Federn und Pointen

Referent: Thomas Plaßmann, Essen

Vita: Geboren 1960 in Essen.

Nach Abitur, Studium Geschichte/Germanistik und handwerklicher Ausbildung, seit Mitte der achtziger Jahre freiberuflicher Cartoonist, Karikaturist und Illustrator.

Tagespolitischer Karikaturist der FRANKFURTER RUNDSCHAU, NRZ, BERLINER ZEITUNG und WESTFÄLISCHER RUNDSCHAU, SPIEGEL ONLINE u.a. Regelmäßige Zusammenarbeit mit Fachzeitschriften, Agenturen, Unternehmen (u.a. DEUTSCHE BAHN AG) und Buchverlagen.

Güstrow: “piekfein“ Clubkonzert mit ihren Liedern 15. November 2019

Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: 4,00 Euro

Konzert der Band “piekfein” u.a. mit Gregor und Claudia Quella sowie Sebastian Glaevke aus unserer Gemeinde im Güstrower Gemeindehaus in der Grünen Straße 23-25.

Über uns:

Wir sind eine kleine Hobbyband aus Güstrow,

im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns.

Wir haben Spaß am Musizieren, schreiben unsere eigenen Songs.

Hier kommen Sie zur Homepage der Band.

Ökumenische Friedensdekade Bützow November 2019

– friedensklima – Friedensdekade 2019

friedensklima – Herzliche Einladung zur Friedensdekade 2019

In diesem Jahr wird der Friedlichen Revolution in unserem Land gedacht. Viele Menschen haben vor 30 Jahren in Andachten um Frieden gebetet und sich an Demonstrationen um Veränderungen in einem gewaltfreien Rahmen beteiligt. Das diesjährige Motto lautet „friedensklima”. Mit dem Motto wollen die Organisatoren der Ökumenischen FriedensDekade zum einen auf die Zusammenhänge des bereits eingetretenen Klimawandels und dessen Konsequenzen für den Frieden aufmerksam machen: „Was hat der von uns Menschen verursachte Klimawandel mit dem Frieden zu tun und inwieweit wird er mitverantwortlich sein für zukünftige Kriege und Konflikte?” Zum anderen soll auf die Grundstimmung in der Gesellschaft verwiesen werden: Wie gestalten wir unseren Umgang miteinander? Wie zeigt sich bei uns Mitmenschlichkeit?

In der Friedensdekade sind wir eingeladen, um Frieden zu beten. Dies tun wir in einer Sensibilität für das Wirken Gottes in unserer Zeit und im Hören auf die Texte der Bibel.

Bützow: 11. – 15.11. / 18.11 und 19.11. jeweils um 19.00 Uhr Friedensgebet in der Stiftskirche

Sternberg: 11. – 15.11. / 18.11 und 19.11. jeweils um 18.00 Uhr und 16.11. um 12.00 Uhr Friedensgebet in der Stadtkirche

Abschluss: 20.11. mit dem Pilgerweg um 17.30 Uhr ab kath. Kirche und ökum. Gottesdienst um 19.00 Uhr in Zepelin

Rückblick: Bistumstag vom 9. November

Erzbischof stellt Schwerpunkte der Arbeit vor

Auf einem Bistumstag hat Erzbischof Stefan Heße die Schwerpunkte der kirchlichen Arbeit im Erzbistum Hamburg in den kommenden Jahren bekannt gegeben. Dazu sind am Sonnabend, 9. November, mehr als 300 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter und Verantwortliche aus allen Bereichen des kirchlichen Lebens im Hamburger St. Marien-Dom zusammengekommen. Der Tag markiert das Ende der Projektphase im Erneuerungsprozess des Erzbistums, der vor drei Jahren begonnen wurde.

Nach den Worten des Erzbischofs wird die Seelsorge in den Pfarreien „weiterhin das Rückgrat unserer pastoralen Arbeit bleiben”. Die Gemeinden bildeten sich als konkrete Gemeinschaften von Menschen durch eine regelmäßige, wenn auch nicht mehr in allen Fällen wöchentlich stattfindende sonntägliche Eucharistiefeier. Dabei sei ein eigenes Kirchengebäude nicht unbedingt konstitutiv für das Gebet und den Gottesdienst.

 Ansprache des Erzbischofs

Quelle:Erzbistum Hamburg
(Fotos: Marco Heinen)

Aktuelles:

GEMEINSAMER AUSSCHUSS
Informationen aus der Sitzung am 19. Oktober 2019

Auch an diesem Sonntag möchten wir Sie über den Stand der Arbeit im Pastoralen
Raum informieren.
Seit den Sommerferien treffen sich Gemeindemitglieder in thematischen
Arbeitsgruppen. In diesen Gruppen werden die Grundaufgaben der Kirche behandelt.
Die acht Arbeitsgruppen legen Ideen für die Gestaltung der kirchlichen Arbeit in der
künftigen Pfarrei vor.
Der Gemeinsame Ausschuss hat sich bei seiner Sitzung an diesem Sonnabend über
den Verlauf der Gruppenarbeit informieren lassen und hat Anregungen für die weitere
Arbeit gegeben. Der Prozess der Gruppenarbeit soll bis Anfang kommenden Jahres
abgeschlossen sein und in die Erstellung des sogenannten Pastoralkonzeptes münden.

Informationen zum Pastoralen Raum
Orte kirchlichen Lebens
Gebetsecke

Informationen zum Pastoralen Raum

Die Bedeutung von Glaube und Kirche in unserer Gesellschaft wandelt sich. Zugleich erleben wir, dass sich Formen unseres Glaubenslebens ebenfalls verändern. Einige unserer kirchlichen Gemeinschaften und Strukturen lassen sich immer schwerer mit Leben füllen. Kirchliches Leben befindet sich im Umbruch. Deshalb ist es notwendig, neue Wege und Formen zu finden, zum Glauben einzuladen und heute Kirche zu sein.

Deshalb beschloss Alterzbischof Werner Thissen 2009 die Entwicklung Pastoraler Räume als Chance Christus in unserer Mitte neu zu entdecken.

​Weitere Informationen rund um das Thema finden Sie unter: www.erzbistumhamburg.de/ebhh/Erzbistum/Pastorale_Raeume.

Gebetsecke

Katholische Kirche Bützow Güstrow Matgendorf Teterow

Ihre Gebetsanliegen

Eine schwere Krankheit hat Ihr Leben schlagartig verändert? Ein Anliegen bedrückt den Alltag, ein Problem verdunkelt den Lebensweg, eine Sorge erfüllt das Herz – oder vielleicht sind es Freude und Dankbarkeit, die Sie in einer Fürbitte gemeinsam mit uns vor Gott bringen wollen.

Wir Missionsschwestern Mariens möchten Ihnen sagen, dass wir mit Ihnen fühlen und Ihr Anliegen mittragen.

Wir selbst wissen, wie gut es tut, wenn es in manchen Lebenssituationen Menschen gibt, die ein Stück des Weges mitgehen oder uns tragen helfen.

Täglich kommen wir zum Stundengebet zusammen, wo wir gerne Ihr Anliegen in unser fürbittendes Gebet hinein nehmen. So bilden wir mit Ihnen eine Gebetsgemeinschaft. Nicht Wunder erwarten wir, aber Gottes Nähe und Hilfe erbitten wir.

Zur Gebetsgemeinschaft hier entlang.

Blog: Sensus Fidei

Christentum, Zeitgeschehen, Kirchenfragen.

von Propst Dr. Georg Bergner

guestrow@katholisch-mv.de

Tel: 03843 – 7236 0

Fax: 03843 – 7236 26

Katholisches Pfarramt Güstrow

Grüne Straße 23-25
18273 Güstrow

Kontakt

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Menü