Gemeindeabend Güstrow

Bildung vor Ort

Der Gemeindeabend der Pfarrei Güstrow ist ein Bildungskreis, der sich mit gesellschaftspolitischen, kulturellen und religiösen Themen beschäftigt. In Zusammenarbeit mit dem Thomas-Morus-Bildungswerk, eine Einrichtung der katholischen Erwachsenenbildung in Mecklenburg, laden interessante Vortragsabende und Referenten ein, sich weiterzubilden. Die Auswahl der Themen gestaltet sich durch aktuelle Anlässe, Gedenktage und Wünsche der Gemeinden vor Ort.

Ort: Gemeindesaal, Grüne Straße 23-25, 18273 Güstrow
Beginn: 19.00 Uhr

Die nächsten Termine:

Dienstag, 12. November 2019, 19.00 Uhr im Güstrower Gemeindehaus in der Grünen Straße 23-25.

Thema : ” Männleinmalen – Vom Leben gezeichnet ” Ein unterhaltsam anregender Abend über Tusche, Federn und Pointen

Referent: Thomas Plaßmann, Essen

“Thomas Plaßmann gehört zu den renommiertesten Karikaturisten Deutschlands. Es ist tagespolitischer Zeichner u.a. für die Frankfurter Rundschau, NRZ, Kölner Stadtanzeiger und Spiegel Online.
Karikaturen sind ein besonderes Medium. Sie greifen Themen öffentlicher Debatten auf und kommentieren es mit Mitteln gezeichneter Satire. Befragt zu seinen Arbeiten, die neben politischen oft auch kirchliche Themen umfassen, sagte Thomas Plaßmann im Oktober in einem Interview: “Das, was man als Karikaturist tut, das heißt die Zustände kommentieren, richtet sich immer an der persönlichen Vorstellung davon aus, wie die Dinge wünschenswerterweise sein sollten. Man hat ein Ideal, an dem man die Realitäten misst. Und aus dieser Diskrepanz erwächst die Stellungnahme zu dem jeweiligen Aspekt. Und da die Menschen zum Glück, und somit auch die Betrachter meiner Arbeiten nicht unbedingt die gleichen Vorstellungen davon haben, wie die Welt idealerweise aussehen sollte, kommt es naturgemäß zu durchaus unterschiedlichen Reaktionen auf das, was ich tue. Das kann Zuspruch sein, gern auch Ermutigung, aber natürlich auch Grummeln oder heftiger Widerstand. Bitte, gern! Das ist doch Kernbestandteil karikaturistischer Arbeit: Zu bewegen, anzuregen, Widerspruch auszulösen, um dadurch in Gang zu Kommen und in Frage zu stellen. Mich selbst übrigens immer wieder auch.” [aus: Tag des Herrn vom 6.10.2019]”

Dienstag, 3. Dezember 2019, 19.00 Uhr im Güstrower Gemeindehaus in der Grünen Straße 23-25.

Thema : ” Spuren im Schnee ” – weihnachtliche Geschichten –

Referent: Lesung mit der Autorin Doris Bewernitz, Berlin

Infos: German Schwarz

Menü